Unser Angebot

Unterstützung für die pflegenden Angehörigen

Unser Angebot richtet sich an die pflegenden Angehörigen demenzkranker Menschen. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass pflegende Angehörige sehr oft an die Grenzen der Belastbarkeit geraten.

Um einer Überforderung vorzubeugen, möchten wir Ihnen einen zeitlichen Freiraum verschaffen. Dieses Zeitfenster können Sie nutzen, um zu entspannen und zu regenerieren, um wichtige Termine zu erledigen oder sich mal wieder mit Freunden zu treffen.

Wenn Sie Probleme bezüglich der Betreuung und Pflege haben, oder Ihnen andere Dinge auf dem Herzen liegen, haben wir immer ein offenes Ohr für Sie und nehmen uns Zeit.

Tagesbetreuung

In unseren hellen barrierefreien Räumen leben wir gemeinsam mit pflegebedürftigen oder dementiell erkrankten Menschen den Alltag. Wir möchten mit unserem Angebot einen Rahmen schaffen, in dem sich die uns anvertrauten Menschen gut aufgehoben und wohl fühlen. (siehe Link auf der Startseite „Download Imagebroschüre“

Weil wir um die belebende Wirkung von sozialen Beziehungen und Kommunikation wissen, bevorzugen wir eine Betreuung in kleinen Gruppen.
Viele Dinge machen in einer Gruppe mehr Spaß. Es ist einfach schöner, gemeinsam ein Lied anzustimmen, zu dritt oder zu viert ein Gesellschaftsspiel zu spielen, als zu zweit.

Alltägliche Verrichtungen, nicht beschäftigungstherapeutische Angebote bestimmen den Tagesablauf. Auch der anliegende Garten fordert dazu auf, aktiv zu werden. Die Blumen verführen zum Schnuppern oder einen kleinen Strauß für die Vase zu pflücken. In dem großen Obsthof kann man alle Sorten Obst und Beeren naschen oder pflücken und zu Kompott oder Marmelade verarbeiten.

Der Garten fordert nicht nur zu Aktivitäten auf, er lädt auch zum Verweilen und Entspannen ein, die Blumen anzuschauen, die Schmetterlinge und Vögel zu beobachten. Er ist einfach eine Oase der Ruhe!

Stundenweise Betreuung in Gruppen

Neben der Tagesbetreuung bieten wir auch Gruppennachmittage. Die Aktivitäten in unseren Gruppen sind so vielfältig wie die Menschen, die dort zusammenkommen. Wir singen, spielen, tanzen, wir kochen, essen, plaudern, wir ertüchtigen uns bei der Gymnastik oder relaxen im Garten.

Die Aktivitäten in unseren Gruppen sind so vielfältig wie die Menschen, die dort zusammenkommen. Wir singen, spielen, tanzen (wenn das möglich ist), wir kochen, essen, plaudern, wir ertüchtigen uns bei der Gymnastik oder relaxen im Garten.

Entlastungsleistungen bei Ihnen zu Hause

Auf Wunsch kommen wir auch zu Ihnen nach Hause und unterstützen Sie bei den alltäglichen Dingen, die zur Organisation des Tagesablaufes dazugehören. Das können Hilfen im Haushalt sein, Einkaufsdienste, eine Begleitung zu Arztterminen, oder vieles mehr.

Fachliches

Unsere fachliche Qualifikation

Unser kleines Team ist fachlich hoch qualifiziert, wir sind ausgebildet als Diplom Sozialarbeiterin, Pflegefachfraft und Betreuungsassistentin und verfügen über jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Senioren.

Durch die Bezirksregierung wurden unser Konzept, sowie unsere fachliche Eignung und rechtliche Voraussetzung eingehend geprüft. Die Anerkennung unseres Angebotes durch die Bezirksregierung und den Kreis Lippe berechtigt uns, den bewilligten Satz mit den Pflegekassen abzurechnen.

Durch jährliche Fortbildungen erweitern wir ständig unsere Kenntnisse und halten uns immer auf dem neuesten Wissensstand.

Methoden mit denen wir arbeiten

Biografiearbeit

Der methodische Ansatz der Biografiearbeit ist für uns kein bloßes Schlagwort oder ein notwendiges Übel. Es ist uns ein Bedürfnis, den uns anvertrauten Menschen in seiner ganzen Einzigartigkeit kennen zu lernen. Durch die Beschäftigung mit der Lebensgeschichte lernen wir Gewohnheiten, Vorlieben und prägende Erfahrungen kennen. Mit Hilfe dieses Wissens können wir die Reaktionen des einzelnen Menschen besser verstehen und auf seine Bedürfnisse oder Ängste individuell eingehen.

Validation

Eine weitere Hilfe ist die Validation. Sie ermöglicht es, eine Brücke zu den Menschen zu schlagen, um ihnen in ihrer Welt zu begegnen. Validation bedeutet, die uneingeschränkte Wertschätzung eines Menschen und das Wissen darüber, dass das gesprochene Wort oder die geäußerte Empfindung dessen Realität darstellen. Wenn zum Beispiel eine 86 jährige Frau zu ihrer Mutter möchte, nehmen wir dieses Bedürfnis ernst. Wir gehen auf ihre Ängste und Empfindungen ein, anstatt sie belehren zu wollen.

Nach oben